Mo. Mai 10th, 2021

München: Die rund 6.500 Beschäftigten im öffentlichen Personen-Nahverkehr in Bayern erhalten mehr Geld. Die Gewerkschaft Verdi und der kommunale Arbeitgeberverband haben sich auf einen neuen Tarifvertrag verständigt.
Demnach bekommen die Mitarbeiter im Juni eine Corona-Sonderzahlung in Höhe von 1.000 Euro. Ab 1. Mai nächsten Jahres steigen die Einkommen dann um 3,2 Prozent. Außerdem werden Schichtzulagen erhöht. Der neue Tarifvertrag gilt in den Verkehrsunternehmen, die von den Kommunen noch selbst betrieben werden, wie in München, Augsburg und Nürnberg. – BR

Kommentar verfassen