Di. Jul 16th, 2024

München: In Bayern startet ein Modellprojekt, um die Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte zu verbessern.

Ab sofort gibt es laut Gesundheitsminister Holetschek einen Pool von Springern, die bei Krankheit oder Urlaub eingesetzt werden können. Sie sollen für die Beschäftigten verlässliche Arbeitszeiten schaffen. Holetschek hofft, so mehr Pflegekräfte im Beruf halten zu können. Fehlende Planbarkeit sowie schlechte Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind nach seinen Worten die Hauptgründe, warum Beschäftigte aufgeben. Der Freistaat fördert das Springer-Projekt mit bis zu 7,5 Millionen Euro. – BR

Kommentar verfassen