Mo. Mai 16th, 2022

New York: Russland will ab 8 Uhr unserer Zeit in der Ukraine eine Feuerpause einhalten.
Wie der russische UN-Botschafter, Nebensja in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York sagte, werden außerdem Fluchtkorridore für die Zivilbevölkerung geöffnet, die aus den Städten Kiew, Mariupol, Charkiw, Sumy und Tschernihiw führen. Die meisten der Fluchtwege verlaufen offenbar wieder durch Russland oder Belarus. Der Botschafter sagte, es würden aber auch Evakuierungen in Richtung ukrainischer Städte westlich von Kiew angeboten. Der ukrainische Präsident Selenskyj äußerte sich skeptisch zu der Ankündigung. Gestern habe sein Land statt eines Fluchtkorridors russische Panzer, russische Grad-Raketen und russische Minen bekommen. Die Internationale Atomenergiebehörde teilte mit, dass die ukrainischen Behörden am Sonntag einen Artillerieangriff auf eine Atom-Forschungseinrichtung in Charkiw gemeldet hätten. Es sei allerdings kein Anstieg der Strahlungswerte an der Anlage festgestellt worden. – BR

Kommentar verfassen