Do. Mai 30th, 2024

Kiel: In Schleswig-Holstein hat ein 33-jähriger Palästinenser in einem Regionalzug wahllos auf Passagiere eingestochen und dabei zwei Menschen getötet. Sieben Personen wurden verletzt. Der Täter wurde festgenommen.
Weil er selbst verletzt ist, liegt er im Krankenhaus. Laut Nachrichtenagentur dpa gibt es Hinweise darauf, dass der Mann geistig verwirrt ist. Als Extremist sei er bisher nicht aufgefallen. Nach ARD-Informationen kam er vor acht Jahren aus Gaza nach Deutschland. Seitdem ist er mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten. Politisch motivierte Taten waren aber offenbar nicht darunter. Bis vor kurzem saß er noch in Untersuchungshaft. Konkrete Angaben zum Motiv des Mannes gibt es nicht. – BR

Kommentar verfassen