Sa. Sep 25th, 2021

München: Beim EM-Vorrundenspiel übermorgen gegen Ungarn wird die Münchner Arena offenbar nicht in Regenbogenfarben erleuchtet sein. Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat die UEFA entschieden, dass die Stadien nur in den Farben der UEFA und der teilnehmenden Nationen leuchten dürfen.
Mit den Regenbogenfarben wollte der Münchner Stadtrat ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz setzen. Ministerpräsident Söder hatte die Idee als Signal für die Offenheit unserer Gesellschaft unterstützt. Protest kam dagegen aus Budapest. Das ungarische Außenministerium erklärte, es sei äußerst schädlich und gefährlich, Sport und Politik zu vermischen. – BR

Kommentar verfassen