Sa. Mrz 2nd, 2024

München: Am größten Flughafen in Bayern findet seit Mitternacht kein regulärer Betrieb mehr statt.
Grund ist der Streik der Beschäftigten bei der Gepäckabfertigung und den Sicherheitsdiensten, zu dem die Gewerkschaft Verdi aufgerufen hat. Busse bringen Passagiere, die trotz des Streiks an den Flughafen gekommen waren, zu Airports in der Nähe. Ein Anlaufziel für die Reisenden ist etwa der Flughafen Memmingen. Auch morgen, im Rahmen des von den Gewerkschaften Verdi und EVG geplanten bundesweiten Streiks, fallen erneut mehrere hundert Flüge am Münchner Airport aus. Dann wird auch der Fern- und Regionalverkehr der Bahn sowie der Nahverkehr in vielen Städten Bayerns betroffen sein. Die FDP-Bundestagsabgeordnete Strack-Zimmermann nannte den angekündigten Generalstreik im BR-Fernsehen völlig überzogen. Besonders betroffen von den Ausfällen im öffentlichen Verkehr seien Menschen, die darauf angewiesen seien, sagte Strack-Zimmermann. Die Reichen holten die Autos aus der Garage. – BR

Kommentar verfassen