Mi. Mai 18th, 2022

München: Die Bürger in Deutschland müssen sich nach Angaben des ifo-Instituts auf deutlich steigende Lebensmittelpreise einstellen.
Wie ifo-Konjunkturchef Wollmershäuser der „Welt am Sonntag“ sagte, planen mehr als zwei Drittel der Nahrungshersteller in den kommenden Monaten weitere Preisanhebungen. Das hätten Umfragen unter den Unternehmen ergeben. Der Anteil sei damit der höchste seit der Wiedervereinigung. Das Institut rechnet damit, dass sich die Lebensmittelpreise um sieben Prozent gegenüber 2021 verteuern werden. Die Inflationsrate soll in diesem Jahr nach Ansicht der Wirtschaftsforscher auf vier Prozent steigen. – BR

Kommentar verfassen