Di. Mai 21st, 2024

München: Die Hochschule für Musik und Theater stellt am Vormittag die Ergebnisse einer Missbrauchsstudie vor. Die Untersuchung war im vergangenen Jahr in Auftrag gegeben worden.
Hintergrund sind die Vorfälle von Machtmissbrauch, Diskriminierung und sexualisierten Übergriffen an der Hochschule vor einigen Jahren. Der ehemalige Präsident wurde 2019 wegen sexueller Nötigung zu einer Haftstrafe verurteilt. Zudem wurden Reformen auf den Weg gebracht. Lehrkräfte dürfen seit dem nicht mehr in Privaträumen unterrichten. Außerdem wurde eine Vertrauensperson berufen. Die Studie soll zeigen, ob die Maßnahmen wirken und wo noch Verbesserungsbedarf besteht. – BR

Kommentar verfassen