Fr. Feb 3rd, 2023

München: Die Polizei in der Landeshauptstadt will die für morgen angekündigte Aktion der Klimaaktivisten-Gruppe „Letzte Generation“ eng begleiten.
Dabei werde man keine Straftaten dulden, wie etwa Verkehrsblockaden durch das Festkleben auf der Straße, teilte Pressesprecher Franken mit. Auch wenn bislang keine offizielle Versammlungsanmeldung vorliege, werde man die Aktion als solche behandeln. Dass es trotz des Polizeieinsatzes zu Verkehrsbehinderungen komme, sei nicht auszuschließen, so der Sprecher. Die Polizei bittet daher die Autofahrer, den Münchner Stachus in der Früh möglichst zu meiden. – Die Aktivisten von „Letzte Generation“ haben für morgen eine neue Aktion dort angekündigt, um gegen das – so wörtlich – „Klimaversagen der Politik“ zu protestieren.  – BR

Kommentar verfassen