Fr. Okt 7th, 2022

Seit nunmehr 23 Jahren findet, die inzwischen weltgrößte Hutverkaufsschau immer am letzten Wochenende im September statt. Bekannt auch als Escot in Deutschland.

Das zweite Mal im neuen Schloss in Ingolstadt.
Um das Bild gut gekleideter Menschen perfekt zu gestalten ist „schmuck durch Schmuck“ dazu gekommen aber auch Mode in Form von Handschuhen, wunderschönen Taschen, außergewöhnlichster Schuhe, handgefertigter Brillengestelle sowie fantasievoller Mode. „Mut zum Hut“ und „schmuck durch Schmuck“ bedeutet handverlesene Aussteller, großartige Künstler, keine Industrieware. Wieso entstand „Mut zum Hut“ und „schmuck durch Schmuck“?

Vor 23 Jahren ruft die bekannte vielfach ausgezeichnete Künstlerin Ute Patel-Missfeldt diese einmalige Schau ins Leben.
Mit dem Wunsch einem am Aussterben begriffenen Handwerk, wieder ein Podium zu bieten. Es begann mit sechs Ausstellern, mühsam suchte man Interessierte aus der ganzen Welt, damals noch ohne Internet. Inzwischen ist die Zahl der Modisten und Hutmacher, die aus verschiedenen Ländern anreisen, auf 60 angewachsen. Auch Schirmherren/innen tragen zum Erfolg bei.

Zu nennen wären. Unsere erste Schirmherrin Renate Schmidt, inzwischen M.d.L.ade., die ehrlich, auf dem damals noch nicht perfekten Laufsteg in ihrer Ansprache sagte, sie könne Hüte nicht ausstehen. Der zweite Schirmherr war Prinz Luitpold, der im Stau auf der Autobahn steckte und wieder zurück nach München fuhr. Dann wären noch die Gräfin Bernadotte mit ihrer Tochter Diana, die Europa Abgeordnete Fr. Dr. Niebler und die liebenswerte Michaela May, sowie meine Freunde Achim Werner M.d.L.ade. und Manfred Schuhmann, beide Stadträte in Ingolstadt und mehrmals als Model auf dem Laufsteg zu sehen, zu erwähnen. – Isabel Patel & Ute Patel-Missfeldt

Öffnungszeiten 2022
1. Tag: 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr
2. Tag: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
3. Tag: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Kommentar verfassen