So. Feb 5th, 2023

Washington: 34 Jahre nach dem tödlichen Anschlag auf ein Flugzeug über der schottischen Kleinstadt Lockerbie ist der mutmaßliche Bombenbauer erstmals vor einem US-Gericht erschienen.
Erst am Sonntag war bekannt geworden, dass die amerikanische Bundespolizei FBI den heute 71 Jahre alten Tatverdächtigen tunesisch-libyscher Herkunft festgenommen hat. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe. Terroristen hatten am 21. Dezember 1988 über dem schottischen Ort Lockerbie ein Passagierflugzeug der US-Gesellschaft Pan Am in die Luft gesprengt, das sich auf dem Weg von London nach New York befand. 270 Menschen starben, darunter 190 Amerikaner und 11 Einwohner des Ortes, die durch herabstürzende Trümmer getötet wurden. Die Hintergründe des Terroranschlags wurden nie völlig aufgeklärt. Britische Behörden gehen davon aus, dass ein libysches Terrorkommando das Attentat verübte. – BR

Kommentar verfassen