Di. Aug 3rd, 2021

Den Haag: Mehr als 20 Jahre nach dem Unabhängigkeitskrieg in Kosovo ist ein mutmaßlicher Kriegsverbrecher in Belgien verhaftet worden.
Pjet‘r Shala sei per Haftbefehl gesucht und in Zusammenhang mit Kriegsverbrechen bereits angeklagt worden, teilte das zuständige Sondergericht in Den Haag mit. Dorthin soll Shala auch überstellt werden. Er war Ende der Neunziger Jahre Militärführer der UCK im westlichen Kosovo. Teile der paramilitärischen Truppen der UCK sollen damals schwere Menschenrechtsverletzungen begangen, gefoltert und gemordet haben. Bereits 2019 hatten Shala die Den Haager Ermittler befragt. Was genau ihm nun vorgeworfen wird, wurde zunächst nicht bekannt. – BR

Kommentar verfassen