Mi. Jun 16th, 2021

Muttertags- Gedicht

„Wir wären nie gewaschen
und meistens nicht gekämmt,
die Strümpfe hätten Löcher
und schmutzig wär das Hemd.

Wir äßen Fisch mit Honig
und Blumenkohl mit Zimt,
wenn Du nicht täglich sorgtest,
dass alles klappt und stimmt.“
(Lisl Götthoff)

Morgens das Lieblingsmüsli zaubern, dann die Kleinen in den Kindergarten bringen oder die etwas größeren in die Schule verabschieden. Anschließend selbst in den Job hetzen, nach Feierabend einkaufen, die Familie versorgen, mit Kinder spielen und spät am Abends noch den Haushalt erledigen, wenn der Nachwuchs endlich schläft. Ungefähr so sieht der Alltag für viele Mütter aus: Sie haben im wahrsten Sinne des Wortes einen Rund-um-die Uhr-Job und leben fast immer im Dauerstress.

Seit 1905, am zweiten Sonntag im Mai, ist der Ehrentag jeder Mutter. Da wird Ihre Arbeit mit Geschenken honoriert- das hat sie sich virklich verdient. Weltweit bedanken sich Kinder mit kleinen und großen Geschenken bei ihren Müttern für ihre Liebe, ihr Verständnis, ihre Fürsorge und Hilfe. Hier kennt die Fantasie keine Grenzen. Ob selbst entworfener Schmuck, selbst geschriebene Gedichte, oder ein Blatt bemalt mit lauter roten Herzen, ein liebevoll gedeckter Tisch, ein hübsch verpackter Gutschein oder Karten fürs Theater, ob ein üpig geschmückter Blumenstrauß oder selbst gepflückte kleine, hübsche Wiesenblumen, Hauptsache ist, dass das von ganzen Herzen kommt und bedeutet: “Danke, liebe Mama, dass du immer für mich da bist!”

Kommentar verfassen