Di. Jul 23rd, 2024

La Paz: Nach dem gescheiterten Putschversuch in Bolivien sitzen drei Ex-Generäle in Untersuchungshaft. Ihnen werden Terrorismus und Beteiligung an einem bewaffneten Aufstand vorgeworfen.

Bei einer Verurteilung drohen den Militärs bis zu 20 Jahre Haft. Nach Angaben des Innenministeriums wurden 21 weitere Armee-Angehörige festgenommen. Als Kopf des Aufstands gilt der ehemalige Armeechef Zúniga. Am Mittwoch hatten zwei gepanzerte Wagen des Tor zum Präsidentenpalas in La Paz durchbrochen. Soldaten besetzten das Stadtzentrum. Der Staatsstreich scheiterte aber schon nach wenigen Stunden. Die Hintergründe sind unklar. In der Regierungspartei von Präsident Arce tobt ein erbitterter Machtkampf. – BR

Kommentar verfassen