So. Mai 9th, 2021

Ingolstadt, BAB A 9 i. R. München, 1 km vor der Anschlussstelle Ingolstadt Nord, 08.02.2021, 10.20 Uhr

Ein 61-jähriger aus dem Lkr. Ansbach fuhr mit seinem Kleintransporter VW auf der A 9 in Richtung München. Er kam etwa 1 km vor der Anschlussstelle Ingolstadt Nord vom rechten Fahrstreifen aus langsam immer weiter nach rechts, so von der Fahrbahn ab und fuhr auf die angrenzende Böschung.
Von dort kam er zurück auf die Fahrbahn und streifte die Mittelleitplanke. Anschließend überquerte der Kleintransporter wieder die komplette Fahrbahn, streifte mehrfach die rechte Leiplanke und kam knapp 500 m nach dem ersten Abkommen nach rechts zum Stillstand neben der Leitplanke. Der 61-jährige wurde vor Ort reanimiert. Die ärztliche Versorgung übernahm der Notarzt, der mit einem Rettungshubschrauber zur Unfallstelle kam. Die Reanimation wurde dann im Rettungswagen fortgesetzt und der 61-jährige mit diesem zur weiteren Behandlung in ein Ingolstädter Krankenhaus verbracht. Er verstarb dort gegen 11.30 Uhr. Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfte die Ursache für den Unfall und das Ableben des 61-jährigen ein Herzinfarkt gewesen sein. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Der Kleintransporter wurde abgeschleppt. Die Fahrbahn musste zunächst für eine halbe Stunde komplett gesperrt werden und konnte dann teilweise und nach 3 Stunden komplett freigegeben werden. Der Rückstau ging teilweise bis kurz vor die Anschlussstelle Lenting und hatte sich, nachdem die Fahrbahn teilweise freigegeben wurde, gegen 11.30 Uhr aufgelöst. Die Freiwillige Feuerwehr aus Lenting unterstützte vor Ort bei der Absicherung der Unfallstelle. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen