Di. Mai 28th, 2024

Berlin: Nach dem Messerangriff an einer Schule in Neukölln hat die Staatsanwaltschaft beantragt, den mutmaßlichen Täter in einem psychiatrischen Krankenhaus unterzubringen.
Es gebe Anhaltspunkte, dass der Mann unter psychischen Beeinträchtigungen leide, sagte eine Sprecherin. Bei dem Angriff gestern wurden nach Polizeiangaben zwei sieben und acht Jahre alte Mädchen verletzt – eines schwebte zunächst in Lebensgefahr. Der 38-jährige mutmaßliche Täter ist ein Deutscher, der in Berlin wohnt. Weitere Informationen zu dem Mann gab es zunächst noch nicht. Auch die Hintergründe der Tat sind unklar. – BR

Kommentar verfassen