Mo. Jun 21st, 2021

Verbenia: Nach dem tödlichen Seilbahnunglück am Lago Maggiore sind zwei der drei festgenommenen Männer wieder auf freiem Fuß. Der dritte steht laut italienischen Medienberichten unter Hausarrest.
Demnach hielt die Untersuchungsrichterin seine Aussagen für nicht glaubwürdig genug. Gegen die beiden anderen hätten die Beweise für eine Täterschaft nicht ausgereicht. Alle drei sind Beschäftigte der Seilbahn. – Es besteht der Verdacht, dass die Notbremse absichtlich ausgeschaltet worden war und die Gondel deshalb abstürzte, als das Zugseil riss. Bei dem Unglück kamen 14 Menschen ums Leben, ein fünfjähriger Junge überlebte als einziger schwer verletzt. – BR

Kommentar verfassen