Sa. Jul 31st, 2021

EU-Kommission startet Initiative zum neuen „Europäischen Bauhaus“

  • Gesellschaftlicher Dialog zu Klimaschutz und Gestaltung bei Gebäuden
  • Nachhaltigkeit und Design sollen miteinander verbunden werden
  • Bauministerin Schreyer: „Wichtiger Impuls für die Baukultur in Europa.“

Mit dem vor gut einem Jahr vorgestellten „European Green Deal“ hat sich die Europäische Kommission das Ziel gesetzt, bis 2050 als erster Kontinent klimaneutral zu werden, also keine zusätzlichen Treibhausgase auszustoßen. Viel Potential für die dafür notwendige Einsparung von Treibhausgasen liegt im Gebäudebereich. Dass sich dabei Nachhaltigkeit und Design keineswegs ausschließen müssen, unterstreicht die Kommission mit der neuen Initiative „Europäisches Bauhaus“, zu der Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen heute den Startschuss gegeben hat. Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer freut sich über diesen wichtigen Impuls.

Die Initiative hat zum Ziel, einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen, wie sich Nachhaltigkeit und Design im Gebäudebereich vereinbaren lassen. „Der interdisziplinäre Charakter dieser Denkfabrik hat das Potential, die Ideen der Menschen in Europa zur Erreichung der Klimaschutzziele und bei der Gestaltung ihrer Umgebung auch für die europäische Ebene zu nutzen“, so Ministerin Schreyer. In mehreren Phasen möchte Kommissionspräsidentin von der Leyen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern selbst ein Bild vom neuen „Europäischen Bauhaus“ entwerfen lassen. Im Laufe des Jahres werden von der Kommission Preise für Vorzeigebeispiele vergeben und fünf „Gründerbauhäuser“ aufgebaut. „Bayern verfügt über großartige Architekten, kreative Stiftungen und starke Verbände und Kammern, die wertvolle Ideen und interessante Konzepte in diesem Prozess einbringen können“, betont die Ministerin und sichert der Kommission ihre Unterstützung bei der Umsetzung der neuen Initiative zu.

Weitere Informationen zum neuen „Europäischen Bauhaus“ stehen ab sofort auf der offiziellen Homepage der EU-Kommission  (https://europa.eu/new-european-bauhaus/index_de) zur Verfügung. – Simon Schmaußer, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Kommentar verfassen