Fr. Sep 24th, 2021

New York: Die Bezirksstaatsanwaltschaft von Manhattan könnte nach zweijährigen Ermittlungen zu Geschäften von Ex-Präsident Trump einer Anklage näher kommen.
Staatsanwälte haben nach Medienberichten eine neue sogenannte Grand Jury einberufen, um Beweise bei ihrer Untersuchung prüfen zu lassen. Nach Angaben der Zeitung “Washington Post” wird sich die neue Jury in einem Zeitraum von sechs Monaten drei Mal wöchentlich treffen. Es laufen Ermittlungen unter anderem zu mutmaßlichen Schweigegeldzahlungen im Auftrag von Trump an Frauen und Entschädigungen von Angestellten. – BR

Kommentar verfassen