Do. Jun 24th, 2021

Berlin: Im Streit um die Kanzlerkandidatur der Union hat auch ein nächtliches Treffen zwischen den Konkurrenten Laschet und Söder keine Einigung gebracht. Die Parteichefs von CDU und CSU hatten stundenlang im Bundestagsgebäude miteinander gesprochen.
Die Sitzung ging gegen halb zwei Uhr morgens ohne Ergebnis zu Ende. Wenige Stunden vor dem Treffen hatte sich die Junge Union mit großer Mehrheit für CSU-Chef Söder ausgesprochen. Bei einer Konferenz der JU-Landeschefs stimmten 14 von 18 Verbänden für ihn. JU-Chef Kuban sagte, man habe sich gezwungen gesehen, sich zu positionieren, weil die beiden Kandidaten sich nicht geeinigt hätten. Sollten Laschet und Söder auch heute keine Entscheidung treffen, könnte es morgen eine Kampfabstimmung in der Bundestagsfraktion geben. – BR

Kommentar verfassen