Sa. Jul 13th, 2024

Cape Canaveral: Nach einem Kontaktabbruch hat die Nasa wieder etwas von der Sonde Voyager 2 gehört.

Die Radioantennen der US-Raumfahrtbehörde hätten ein Signal vernommen, teilte die Projektmanagerin mit. Das bedeute, dass die Sonde noch funktioniere. Flugkontrolleure hatten vor knapp zwei Wochen versehentlich einen falschen Befehl erteilt. Dadurch drehte sich die Antenne der Sonde von der Erde weg, es gab keine Verbindung mehr. Nun wird versucht, die Umgebung des Flugkörpers mit dem richtigen Befehl zu bestrahlen. Die beiden Sonden Voyager 1 und Voyager 2 waren 1977 gestartet. Ziel ihrer Mission war es, Planeten des äußeren Sonnensystems zu erkunden. Schließlich flogen die Sonden über die Grenzen des Sonnensystems hinaus und sammeln nun Daten aus dem interstellaren Raum. – BR

Kommentar verfassen