Di. Mai 24th, 2022

Brüssel: Die NATO fürchtet nach den Worten von Generalsekretär Stoltenberg einen groß angelegten Angriff Russlands auf die Ukraine.
Stoltenberg berichtete am späten Nachmittag, man beobachte immer noch entsprechende Vorbereitungen und einen fortgesetzten Truppenaufmarsch. Nach seiner Einschätzung handelt es sich um die gefährlichste Lage Europas seit einer Generation. Russland sei nun von verdeckten Versuchen zur Destabilisierung der Ukraine zu offenen militärischen Aktionen übergegangen. Russlands Präsident Putin beantragte am Nachmittag in einer der beiden Parlamentskammern die Zustimmung für einen Militäreinsatz im Nachbarland – die Kammer erteilte sie ihm innerhalb weniger Minuten. Putin sagte danach, die Entsendung der Truppen hänge nun von der Lage vor Ort ab. Laut dem Verteidigungsministerium stehen 60.000 Soldaten und schwere Panzer an den Grenzen zu den selbst ernannten Volksrepubliken im Osten der Ukraine bereit. – BR

Kommentar verfassen