Do. Mai 26th, 2022

Brüssel: Wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine will die NATO die Gefechtseinheiten an ihrer Ostflanke verdoppeln.
NATO-Generalsekretär Stoltenberg kündigte an, dass die Staats- und Regierungschefs auf dem Sondergipfel morgen die Entsendung neuer sogenannter „Battlegroups“ in die Mitgliedsländer Rumänien, Bulgarien, Ungarn und die Slowakei beschließen. Bisher gibt es solche multinationalen Einheiten in Polen und den drei Baltenstaaten. Deutschland leitet den bestehenden NATO-Verband in Litauen. Stoltenberg kündigte zudem zusätzliche militärische Hilfe für die Ukraine an. Die Mitgliedstaaten wollten dem Land weitere militärische Ausrüstung zur Verfügung stellen, um sich gegen mögliche russische Angriffe mit Massenvernichtungswaffen verteidigen zu können, sagte er. – BR

Kommentar verfassen