So. Apr 14th, 2024

Jerusalem: Anlässlich des 100. Tages im Krieg zwischen Israel und der Hamas hat der israelische Ministerpräsident Netanjahu sein Land erneut auf einen Kampf bis zum vollständigen Sieg eingeschworen.
Die israelischen Streitkräfte führten einen gerechten Krieg – niemand werde sie stoppen, sagte er. Armee-Chef Halevi betonte, man werde den Druck auf die Hamas erhöhen – um die Organisation zu zerschlagen und die noch verschleppten Geiseln nach Hause zu bringen. Unterdessen protestierten Menschen in mehreren israelischen Städten gegen Netanjahu: Sie werfen ihm vor, nicht genug zu tun für die Befreiung der Geiseln. Auch in Washington, London und Paris gingen tausende Menschen auf die Straße. Bei den pro-palästinensischen Demonstrationen forderten sie ein Ende der Kämpfe. Das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen bekräftigte indes seinen Appell für eine humanitäre Feuerpause: In einer Erklärung beklagte der Generalkommissar 100 Tage Tod, Leid und Zerstörung. – BR

Kommentar verfassen