Di. Mai 21st, 2024

Jerusalem: Israel will auch im Falle eines Waffenruheabkommens mit der militant-islamistischen Hamas eine Militäroffensive in Rafah im Gazastreifen beginnen. Das hat Ministerpräsident Netanjahu deutlich gemacht.
Man werde den Einsatz nicht stoppen, solange die Kriegsziele nicht erreicht seien, hieß es nach einem Treffen des Regierungschefs mit Angehörigen von Hamas-Geiseln. Damit schwinden die Hoffnungen wieder, dass es bei den indirekten Verhandlungen zu einer Feuerpause kommt. Der Entwurf für ein Abkommen sieht vor, dass die Hamas etliche Geiseln im Gegenzug für palästinensische Häftlinge freilässt. Entsprechende Gespräche laufen seit gestern unter Vermittlung der USA, Ägyptens und Katars in Kairo. – BR

Kommentar verfassen