Fr. Okt 7th, 2022

Neuburg – Im September händigte die stellvertretende Landrätin Rita Schmidt den neuen Laiendolmetschern ihre Zertifikate aus und dankte ihnen für ihr Engagement. „Ihre Qualifikation wird dringend benötigt“, erklärte Schmidt, die darauf hinwies, dass den Menschen, die neu im Landkreis ankommen und denjenigen, die deutsche Sprache noch nicht richtig beherrschen, viele Türen verschlossen seien. Die Laiendolmetscher würden helfen, diese Türen zu öffnen.

Da die Resonanz nach der ersten Qualifizierungsrunde, die letztes Jahr stattgefunden hat, sehr positiv war, beschlossen die hauptamtlichen Integrationslotsen den Laiendolmetscher-Pool durch eine weitere Qualifikationsreihe zu erweitern, die nun mit der Zertifikatsverleihung abgeschlossen ist. Ausgebildete Laiendolmetscher werden ehrenamtlich tätig und erhalten eine Aufwandsentschädigung im Rahmen der Ehrenamtspauschale. Die qualifizierten Laiendolmetscher werden von den hauptamtlichen Integrationslotsen begleitet und betreut.

Durch die aktuelle politische Situation ist die Nachfrage nach Ukrainisch sprechenden Dolmetschern besonders hoch. Wenn komplexe Inhalte zu klären sind, bringt der Einsatz eines Laiendolmetschers eine große Entlastung für die Mitarbeiter in den Behörden, Schulen, Arztpraxen und anderen Einrichtungen.

Bei vielen Terminen ist es nicht erforderlich, dass ein professioneller Dolmetscher dabei ist. Viel wichtiger ist, dass die Neutralität gewahrt wird und Kenntnisse über medizinische und juristische Fachbegriffe vorhanden sind, aber auch Hintergrundwissen über die kulturelle Herkunft vorliegen. Laiendolmetscher stehen nun in folgenden Sprachen zur Verfügung: Arabisch, Bosnisch, Englisch (insbesondere für Afrika/Nigeria), nigerianische Sprachen, Italienisch, Kroatisch, Kurdisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch und Ukrainisch.

Wer einen Laiendolmetscher buchen möchte oder selbst an einer ehrenamtlichen Tätigkeit interessiert ist, meldet sich im Landratsamt bei den hauptamtlichen Integrationslotsen unter der Telefonnummer 08431/57-476 oder per E-Mail an integrationslotsen@neuburg-schrobenhausen.de. – Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

 

Bildtext: Die stellvertretende Landrätin Rita Schmidt (r.) händigte den neuen Laiendolmetschern ihre Zertifikate aus. An der feierlichen Veranstaltung nahmen auch Sozialreferentin Elfriede Müller (l.), die Leiterin des Ausländeramtes Emmy (3. Reihe, r.) Böhm sowie Integrationslotsin Alda Kero (2. Reihe, r.) teil und gratulierten den neuen Laiendolmetschern herzlich. Foto: Landkreis Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen