Mo. Sep 20th, 2021

Neuburg – Landrat Peter von der Grün besucht die neue Außenstelle, in der das Veterinäramt sowie der Donaumoos-Zweckverband untergebracht sind Anna-von-Philipp-Straße B 33, so lautet die Adresse der neuen Außenstelle des Landratsamtes in Neuburg, in der das Veterinäramt sowie der Donaumoos-Zweckverband untergebracht sind. In dieser Woche besuchte Landrat Peter von der Grün die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren neuen Räumlichkeiten am Burgwaldberg, um sich über die Raumnutzung zu informieren und sich bei den Vermietern, der Firma Formichem, für die Unterstützung zu bedanken.

Mit der neuen rund 500 Quadratmeter großen Liegenschaft hat der Landkreis eine ideale Lösung für den Platzbedarf gefunden, der bislang von den Container-Büros im Innenhof des Landratsamtes aufgefangen wurde. Da die Container nicht dauerhaft stehen bleiben und nach deren Nutzung als Ausweichmöglichkeit während der Sanierung des Jugendamtes abgebaut werden sollen, hat der Landkreis ein neues Objekt gesucht. Auf dem Gelände der Firma Formichem, das in direkter Nähe zum Landratsamt liegt und eine gute Verkehrsanbindung an die B16 hat, ist man fündig geworden. „Für beide Seiten war dies eine klassische Win-win-Situation“, so Landrat Peter von der Grün. Denn auch Formichem war auf der Suche – allerdings nicht nach Räumen, sondern nach passenden Mietern. „In unserem Verwaltungsgebäude stand ein Bürotrakt bereits seit einiger Zeit leer“, erklärt Dr. Helmut Landes, einer der Formichem-Geschäftsführer: „Für unsere neuen Mieter haben wir gerne investiert und die Räume nach ihren Wünschen gestaltet.“ Ein Vorteil des rund 30 Jahre alten Gebäudes ist, dass Wände nach Bedarf eingezogen werden konnten und so für die Nutzung durch das Veterinäramt und den Donaumoos-Zweckverband mit insgesamt 19 Mitarbeitern ideal angepasst werden konnten.

Somit liegt es auf der Hand, dass sich die neuen Mieter hier sehr wohl fühlen. „Die Anlieferung von Probenmaterial ist jetzt einfacher. Zudem freuen wir uns über die neuen, zeitgemäßen Labor- und Untersuchungsräume“, erklärt Veterinäramtsleiter Dr. Johannes Riedl. Auch Michael Hafner, Geschäftsführer des Donaumoos-Zweckverbandes, ist zufrieden. Gerade auch die Nähe zum Veterinäramt, mit dem ihn beispielsweise das Wisent-Zuchtprojekt verbindet, sei von Vorteil.
Landrat Peter von der Grün dankte der Firma Formichem für die gute und reibungslose Zusammenarbeit bei den Umbaumaßnahmen und beim Umzug. Die Liegenschaft ist vorerst für zehn Jahre angemietet, allerdings mit einer Option auf Verlängerung.

 

 

Bild: Neue Außenstelle des Veterinäramtes.

Kommentar verfassen