Di. Mai 28th, 2024

Bonn: Neue Regeln sollen eine bessere Mobilfunk-Versorgung in Deutschland zur Folge haben. Denn im Vergleich mit anderen Ländern hinkt der Ausbau weit hinterher.
Die Bundesnetzagentur stellt heute einen Entwurf vor, welche Vorgaben ab dem Herbst dieses Jahres gelten sollen. Im Kern geht es darum, dass die Nutzungsrechte der drei großen Mobilfunkbetreiber verlängert werden sollen – der Bund würde darauf verzichten, im Jahr 2026 neue Frequenzen zu versteigern. Dadurch sparen die Anbieter Milliarden. Im Gegenzug soll es für sie wesentlich strengere Auflagen geben, die Versorgung mit schnellen Datennetzen flächendeckend zu sichern und Funklöcher zu stopfen. – BR

Kommentar verfassen