Mo. Mai 20th, 2024

Brüssel: In der EU soll es künftig weniger Einwegverpackungen geben. Parlament und Mitgliedsstaaten haben sich auf eine Reform der Verpackungsregeln geeinigt.
Danach wird es in einigen Jahren ein Verbot von Einweg-Plastik in Hotels und Restaurants gelten, etwa für kleine Salz- und Zuckerportionen oder für Seifen. Abgeschafft werden auch die leichten Plastiktüten für Obst und Gemüse im Supermärkten sowie die Plastikfolien für Koffer in Flughäfen. Die EU-Staaten sollen außerdem Pfandsysteme für Einweg-Plastikflaschen und Getränkedosen einführen. Ziel der Regeln, die noch von den EU-Ländern abgesegnet werden müssen, ist es, den Verpackungsmüll deutlich zu reduzieren. – BR

Kommentar verfassen