Sa. Jun 15th, 2024

Realisierungswettbewerb für ersten Baustein des neuen Campus der Technischen Universität Nürnberg entschieden

– Burckhardt+Partner mit Buro Happold Sieger des interdisziplinären Planungswettbewerbs für die ersten Gründungsgebäude der University of Technology Nuremberg (UTN)
– Gebäudekomplex wird zentrale Einrichtungen der noch jungen Universität beherbergen
– Präsentation der Ergebnisse in einer Online-Ausstellung ab dem 15.März 2023

München – Die Planungen für die ersten Gebäude auf dem neuen Campus der Technischen Universität Nürnberg im Nürnberger Stadtteil Lichtenreuth nehmen Gestalt an. Nach einem interdisziplinären Planungswettbewerb, an dem insgesamt 15 Planungsteams teilgenommen haben, hat die Preisgerichtsjury aus Vertretern von Freistaat, UTN, Stadt Nürnberg und externen Planern den Siegerentwurf für die Neubauten der Zentralen Einrichtungen gekürt. Die Entscheidung fiel einstimmig auf den Entwurf des Planungsteams von Burckhardt+Partner, Berlin in Arbeitsgemeinschaft mit Buro Happold, Berlin. Der Entwurf des Planungsteams überzeugte die Jury durch seine klare Struktur und starke Präsenz.

Bauminister Christian Bernreiter zeigt sich begeistert: „Mit den ersten Gründungsgebäuden auf dem neuen Campus bekommt die Technische Universität Nürnberg ein multifunktionales Ensemble. Der ausgewählte Entwurf gibt der Technischen Universität zwei moderne, nachhaltige und zukunftsweisende Gebäude. Die Struktur und die innere Organisation bieten den Mitarbeitern und Studierenden die Möglichkeit eines lebendigen, von Kommunikation und Austausch geprägten Hochschullebens. Zudem leisten wir durch die Bauweise in einer Holz-Hybrid-Konstruktion einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und können durch hohe Vorfertigungsanteile die Montagezeiten auf der Baustelle optimieren.“

Wissenschaftsminister Markus Blume: „Weltoffen, anpassungsfähig, nachhaltig – wie das Hochschulkonzept, so die Campusgestaltung. Der einstimmig ausgewählte Entwurf von Burckhardt&Partner macht die konzeptionellen Stärken unserer zehnten bayerischen Universität architektonisch sichtbar. In Bayern gehen wir neue Wege: Die Technische Universität Nürnberg ist Blaupause für die Universität der Zukunft und die erste Neugründung einer Universität in Deutschland im 21. Jahrhundert. Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen dieses Jahrhundertprojekts beitragen!“

Die Technische Universität Nürnberg wird auf dem Gelände des ehemaligen Südbahnhofs ihr neues Quartier beziehen. Mit den Zentralen Einrichtungen entsteht der erste Baustein für den neuen Campus der UTN. Auf etwa 8.300 Quadratmetern entstehen unter anderem Lehr- und Seminarbereiche, eine Cafeteria, Bereiche für die UTN School of Students and Young Researchers, ein Bibliothekarisches Lernzentrum, das Zentrum für Digitale Lehre sowie Büroflächen für Verwaltung und IT. Im geplanten zentralen Veranstaltungsraum im Kopfbau stehen die Studierenden im Mittelpunkt. Unter Erhalt bestehender Grünstrukturen verbindet das Ensemble die neuen Parkanlagen in Lichtenreuth.

Die UTN wurde 2021 gegründet und befindet sich derzeit im Aufbau. In mehreren Planungsschritten soll der neue Campus für ca. 6.000 Studierende entstehen. In der ersten Entwicklungsstufe werden circa 18.500 Quadratmetern Nutzfläche umgesetzt.

Die Ergebnisse und Wettbewerbsbeiträge können ab 15. März 2023 über die Website des unter folgendem Link wb-zentrale-einrichtungen-utn.de eingesehen werden. – Simon Schmaußer, Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr. Fotoquellen: Burckhardt+Partner GmbH

Kommentar verfassen