Mi. Jun 12th, 2024

Taipeh: In Taiwan ist der neue Präsident Lai Ching-te ins Amt eingeführt worden. Der bisherige Vizepräsident der Demokratischen Fortschrittspartei hatte die Wahlen vor vier Monaten deutlich für sich entschieden. Im Laufe des Tages wird er noch eine Antrittsrede halten.
Die dürfte vor allem vom Nachbarland China genau beobachtet werden. Peking sieht die Präsidentenpartei als separatistisch an, weil sie für eine Unabhängigkeit Taiwans steht. Die regierende Kommunistische Partei Chinas unter Staatschef Xi Jinping zählt Taiwan allerdings zu ihrem Gebiet und will es mit dem Festland vereinen und demonstriert regelmäßig vor der Küste seine militärische Macht. Taiwans neuer Präsident Lai hat bislang keine offizielle Verkündung der Unabhängigkeit in Aussicht gestellt, sondern für den Erhalt des Status quo plädiert. Taiwan solle ein eigenständiges Land bleiben. – BR

Kommentar verfassen