Mo. Jul 15th, 2024

Berlin: Heute tritt das neue Staatsbürgerschaftsrecht in Kraft. Damit können Migranten, die in Deutschland leben, schneller eingebürgert werden, und zwar bereits nach fünf statt bisher acht Jahren.

Wer sich besonders gut eingelebt hat, soll schon nach drei Jahren die doppelte Staatsbürgerschaft erhalten können. Kommunen warnten angesichts der verkürzten Fristen vor einer Überlastung der Behörden. Der Präsident des Landkreistages, Sager, rechnet damit, dass die Verfahren erstmal deutlich länger dauern als bislang. Die Zahl der Anträge wird sich laut Sager verdoppeln bis verdreifachen. Ähnlich äußerte sich der Deutsche Städtetag. Bundesjustizminister Buschmann hofft darauf, dass die Reform mehr Ordnung und Kontrolle in die Integration bringt. Der „Welt“ sagte der FDP-Politiker, Einbürgerungen seien nun für diejenigen leichter, die von ihrer eigenen Hände Arbeit leben. Zudem werde noch klarer gemacht, dass Antisemiten keinen deutschen Pass bekommen dürfen. – BR

Kommentar verfassen