Di. Sep 28th, 2021

Würzburg: Das Amtsgericht Würzburg hat eine Nonne wegen Gewährung von Kirchenasyl verurteilt. Die Franziskanerschwester aus Kloster Oberzell hatte zwei zur Ausreise verpflichteten Frauen aus Nigeria Obdach gewährt.
Ihnen drohte nach Ansicht der Ordensschwestern und der Frauen Zwangsprostitution im Falle einer Ausreise. Das Gericht ordnete nun wegen Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt eine Zahlung von 500 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung an. Sollte die Nonne gegen eine zweijährige Bewährungszeit verstoßen, muss sie außerdem eine Geldstrafe von 600 Euro zahlen. Das Bistum Würzburg sieht das Kirchenasyl durch die extreme Notsituation der Einzelfälle als gerechtfertigt an. Der Orden hat bereits angekündigt, im Fall einer Verurteilung durch alle Instanzen zu gehen. – BR

Kommentar verfassen