So. Mai 16th, 2021

Nürnberg: Nach dem Brand in einem Großkraftwerk wird weiter versucht, die Heizversorgung mit Fernwärme zu verbessern. Wie der Betreiber N-Ergie mitteilte, ist es durch Maßnahmen in der Netzsteuerung vergangene Nacht warm genug gewesen.
Heute sollen zudem weitere mobile Wärmestationen installiert werden, um das Fernwärmenetz zu stabilisieren. Problematisch könnte jedoch die kommende Nacht werden, da mit eisigen Temperaturen bis minus 18 Grad gerechnet wird. Die Ursache für den Brand in einem Großkraftwerk in Nürnberg ist auch zwei Tage danach nicht geklärt. – BR

Kommentar verfassen