Fr. Okt 7th, 2022

Berlin: Der sogenannte Nutri-Score trägt offenbar zu einer gesünderen Ernährung bei.
Wie Wissenschaftler der Universität Göttingen herausgefunden haben, hilft das Produktlabel etwa, irreführende Angaben zu Zucker zu entlarven. Der Nutri-Score bewertet bei einem Lebensmittel die Menge an Zucker, Fett, Salz, Ballaststoffen, Proteinen oder Anteilen an Obst und Gemüse pro 100 Gramm. Der Gesamtwert daraus wird auf einer fünfstufigen, farbigen Skala abgebildet. In Deutschland sind mehr als 300 Unternehmen mit fast 600 Marken für den Nutri-Score registriert. – BR

Kommentar verfassen