Mo. Mai 20th, 2024

Berlin: Die deutsche Wirtschaft kommt nach Einschätzung der OECD nur langsam in Fahrt. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat ihre Prognose für das Wachstum erneut gesenkt – auf 0,2 Prozent.
Für keine andere große Industrienation wird demnach eine so schwache Konjunktur vorausgesagt. Erst im kommenden Jahr soll es mit 1,1 Prozent wieder nach oben gehen. Zum Vergleich: Für die Weltwirtschaft insgesamt hob die OECD ihre Prognose für das laufende Jahr auf 3,1 Prozent an. Der OECD-Deutschlandexperte Grundke erklärte, dass die Produktion in der energieintensiven Industrie hierzulande immer noch beeinträchtigt ist und gleichzeitig einen hohen Stellenwert einnimmt. Als weiterer Grund wird die restriktive Steuerpolitik genannt. – BR

Kommentar verfassen