Di. Mai 21st, 2024

Wien: Die österreichische Justiz ermittelt gegen den insolventen Unternehmer René Benko wegen Betrugsverdachts. Eine entsprechende Meldung des ORF hat Benkos Anwalt bestätigt.
Zugleich wies er die Vorwürfe zurück. Dem ORF zufolge geht es um einen Kredit einer österreichischen Bank von 25 Millionen Euro. Benko soll die Bank über die finanzielle Lage seiner Signa-Gruppe getäuscht haben. Die Finanzierungsgespräche hat Benko laut Kläger-Anwalt selbst geführt. Dem Tiroler Investor gehörte unter anderem die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof, die selbst insolvent ist. – BR

Kommentar verfassen