Di. Apr 23rd, 2024

Berlin: Landwirtschaftsminister Özdemir sieht die deutsche Land- und Forstwirtschaft auch bei gelockerten EU-Vorschriften in der Pflicht für mehr Umweltschutz.
In einem Interview sagte der Grünen-Politiker, die in Brüssel vereinbarten Erleichterungen bei den Umweltauflagen dürften nicht dazu führen, dass die Anstrengungen für mehr gesunde Böden und Artenschutz nachlassen. Der sogenannte „Green Deal“ müsse konsequent weiterverfolgt werden. Das berechtigte Anliegen, die Bürokratie im Agrarsektor zu verringern, dürfe dem notwendigen Schutz von Natur, Umwelt und Biodiversität nicht schaden, so Özdemir. Ein Teil der Brüsseler Vorschläge müsse überarbeitet werden. Die Bundesländer haben zum Bürokratie-Abbau bereits rund 200 Vorschläge auf den Tisch gelegt, die der Bund jetzt prüfen will. Bayerns Landwirtschaftsministerin Kaniber sagte, man werde die Bundesregierung in die Pflicht nehmen, spürbare Erleichterungen zeitnah umzusetzen. – BR

Kommentar verfassen