Fr. Jul 19th, 2024

Cottbus: Landwirtschaftsminister Özdemir hat beim Deutschen Bauerntag Verständnis für die anhaltende Verärgerung vieler Landwirte über die Agrarpolitik der Bundesregierung gezeigt.

Er verwies unter anderem darauf, dass in der Politik der vergangenen Jahrzehnte vieles liegengeblieben sei. Die Bauern bat er um Nachsicht, dass das nicht jetzt alles auf einmal abgetragen werden könne. Nach seinen Worten ist es auch nicht die Aufgabe des Bauernverbandes, die Regierung zu loben. Er verteidigte aber die jüngsten agrarpolitischen Beschlüsse der Ampel-Koalition. Die Bauern könnten nun endlich wesentlich einfacher Gewinne aus guten Jahren mit Verlusten aus schlechten Jahren verrechnen. Bauernpräsident Rukwied hatte gestern scharfe Kritik an dem Maßnahmenpaket geäußert. – BR

Kommentar verfassen