Sa. Mai 21st, 2022

Baden-Baden, 22.04.2022. – Seit 1989 ist Axel Rudi Pell mit seiner gleichnamigen Band unterwegs – und hievte bislang 24 Alben in die Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Im 25. Anlauf wäre mit „Lost XXIII“ nun beinahe die erste Spitzenplatzierung drin gewesen. Doch Popsänger Mike Singer hat sich auf den letzten Metern noch an den Hard-Rockern vorbeigeschoben und darf seinen „Emotions“ heute Nachmittag freien Lauf lassen. Dem „Let’s Dance“-Teilnehmer gelingt bereits die vierte Nummer-eins-Platte.

Dank neu veröffentlichter Vinyl-Auflagen feiern CROs „tru.“ (vier), das „Greatest Hits“ von The Police (fünf) sowie Kreators „Endorama“ (sechs) allesamt hohe Wiedereinstiege. Die HipHop-Acts Lugatti & 9ine & Traya („Cansado”, acht) und Blokkmonsta („Dämon: Reborn“, elf) betreten dahinter ebenso die Top 20 wie die Rock-Formationen Darkher („The Buried Storm“, 14) und Böhse Onkelz („40 Jahre – Die CD Komplettbox“, 16) sowie das Elektro-Duo Hocico („HyperViolent“, 15).

In den Single-Charts geht’s etwas weniger „Zick Zack“-ig zu als vor acht Tagen, denn die jetzt an dritter Stelle rangierenden Rammstein übergeben die Krone an Harry Styles („As It Was“). Zwischen den deutschen Kultrockern und dem britischen Singer-Songwriter notiert US-Rapper Jack Harlow („First Class“). Die höchsten New Entries erzielen die Duos Gallo Nero & Bonez MC („Mukke“, 39) und Mike Singer & Dardan („Warum bist du so“, 60).

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen