Di. Sep 28th, 2021

Baden-Baden, 23.07.2021 – 2019 beendete RAF Camora eigentlich seine musikalische Solokarriere, doch nur zwei Jahre später kehrt er nun überraschend zurück. Und seine „Zukunft“ sieht rosig aus, übernimmt er doch aus dem Stand die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. In der Single-Hitliste legt er mit dem gleichnamigen Album-Track auf Platz vier den höchsten Neustart der Woche hin.

Gegen den Wahl-Berliner kommen auch die Wölfe von Powerwolf nicht an. „Call Of The Wild“ beschert ihnen auf Position zwei aber immerhin die sechste Top 5-Platzierung. Lucianos „Aqua“ rettet sich auf den dritten Rang – und kommt damit noch besser an als die neuen Alben von BlutEngel („Erlösung – The Victory Of Light“) und John Mayer („Sob Rock“), die auf vier und fünf starten. Vorwochensieger Amigos genießen ihre „Freiheit“ nun auf der Sechs.

Die Offiziellen Deutschen Single-Charts bleiben in den Händen von Ed Sheeran („Bad Habits“) und Pashanim („Sommergewitter“). Måneskin („Beggin‘“) schieben sich zurück an die dritte Stelle. Neben RAF Camora können Jamule („Wenn ich geh“, neun) und die Kombo Capital Bra, Farid Bang & Kontra K („Mbappé“, 27) gute Einstiege vorweisen.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen. – Nadine Arend, GfK Entertainment

Kommentar verfassen