Do. Okt 21st, 2021

Ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs
Eichstätt – Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis muss sich seit Samstagnachmittag (02.10.2021) ein 16-Jähriger aus dem westlichen Landkreis Eichstätt verantworten.

Gegen 17:30 Uhr fiel einer Polizeistreife bei Wasserzell ein Kleinkraftrad auf, welches mit höherer Geschwindigkeit unterwegs war. Als der Fahrer die Streife bemerkte, reduzierte er schlagartig die Geschwindigkeit. Bei einer anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass aus dem Kleinkraftrad unzulässig die Drossel entfernt wurde und das Fahrzeug daher deutlich schneller als 25 km/h fährt. Die Mofaprüfbescheinigung, welche der junge Mann vorlegte, reichte zum Führen des Fahrzeugs nicht mehr aus. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der 16-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Geparkter Pkw angefahren
Eichstätt – Ein 42-Jähriger stellte seinen Chrysler am Donnerstag um 11:00 in der Sollnau auf einer Parkfläche ab und ging in ein Geschäft.
Als er kurz darauf zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er eine Beschädigung an der hinteren Stoßstange fest. Der Verursacher ist weggefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Alkoholisierter Autofahrer
Eichstätt – HITZHOFEN. Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag um 21:30 Uhr wurde bei einem 28-jährigen Autofahrer Alkoholgeruch festgestellt.
Ein gerichtsverwertbarer Alkotest auf der Dienststelle ergab knapp 0,8 Promille. Ein Monat Fahrverbot und 500 Euro Geldbuße sind die Folge.

Fahrversuch endet mit Schlüsselbeinbruch
Eichstätt – Eine 17-Jährige unternahm am Freitagabend gegen 19:00 Uhr auf einer Koppel nahe dem Kinderdorf Marienstein Fahrversuche mit einem Moped.
Dabei stürzte sie und kam mit einer Schlüsselbeinfraktur in das Krankenhaus. Da die Koppel vom öffentlichen Verkehrsraum klar abgegrenzt ist, bleibt die Fahrt für sie, die keinen Führerschein besitzt, folgenlos.

Kommentar verfassen