Di. Mai 17th, 2022

Ingolstadt – Eine Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt stoppte gegen Mitternacht einen Pkw, der im Stadtgebiet ohne Versicherungsschutz unterwegs war.
Das betreffende Fahrzeug wurde, gegen 00.30 Uhr, auf der Regensburger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Pkw wegen fehlendem Versicherungsschutz zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war. Der 29jährige Fahrer musste sein Fahrzeug stehen lassen, nachdem die Polizei die Kennzeichen entwertet und den Fahrzeugschein sichergestellt hatte. Der verantwortliche Fahrzeughalter befand sich als Beifahrer ebenfalls im Fahrzeug. Er hatte die Fahrt ohne Versicherungsschutz zugelassen. Die beiden Ingolstädter müssen sich nun jeweils wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz strafrechtlich verantworten. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen