So. Apr 18th, 2021

München: Sieben Oktoberfest-Wirte ziehen gegen ihre Versicherung vor Gericht. Die Betroffenen wollen den Schaden durch die coronabedingte Wiesn-Absage ersetzt bekommen.
Nach Angaben der Wirte sind die ersten Klagen bereits unterwegs zum Landgericht München – die Klagesummen liegen im mittleren sechsstelligen Bereich. Durch die Absage des Oktoberfestes waren den Wirten hohe Kosten entstanden. Dennoch habe die betreffende Versicherung bisher nichts bezahlt, obwohl eine Epidemie ausdrücklich als Versicherungsfall vereinbart sei, heißt es von den Wirten. Man habe über Jahre hohe Prämien gezahlt, und bleibe jetzt auf den Ausfallkosten sitzen. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen