Fr. Feb 3rd, 2023

München: Die Landeshauptstadt hat in der Innenstadt einen Gedenkraum für die Opfer des Anschlages von vor gut sechs Jahren am Olympia-Einkaufzentrum eingerichtet.
Dort werden Fotos der neun Opfer gezeigt. Besucher können darunter Gegenstände ablegen und Erinnerungsfotos ausdrucken. Angehörige der Opfer sollen sich dort austauschen können, aber auch für Gespräche mit anderen bereitstehen. Der Raum nahe dem Marienplatz steht allerdings nur bis Ende Juli zur Verfügung. Eine langfristige Lösung wird noch gesucht. Angehörige fordern außerdem, dass es am Olympia-Einkaufszentrum einen würdigeren Gedenkort als bisher geben soll. Darüber hinaus wünschen sie sich, dass die Namen der Ermordeten dauerhaft im Stadtbild erscheinen, beispielsweise durch Strassen, die nach ihnen benannt werden. – BR

Kommentar verfassen