Di. Apr 23rd, 2024

Moskau: Nach dem Anschlag auf eine Konzerthalle in der Nähe von Moskau ist die Zahl der Todesopfer auf 140 gestiegen. Wie das Gesundheitsministerium mitgeteilt hat, ist einer von fünf Schwerstverletzten im Krankenhaus gestorben.
Seit dem Anschlag am Freitagabend befinden sich immer noch 80 Menschen in Kliniken. Vier Bewaffnete hatten im einem Veranstaltungszentrum um sich geschossen. Der afghanische Ableger der Terrorgruppe IS reklamierte die Tat für sich. Vier Verdächtige befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Der russische Präsident Putin spricht von einer Spur, die in die Ukraine führt. Beweise dafür gibt es nicht. Die Regierung in Kiew weist jede Beteiligung an dem Anschlag zurück. – BR

Kommentar verfassen