Di. Jul 23rd, 2024

Kiew: Ungarns Ministerpräsident Orban hat den ukrainischen Präsidenten Selenskyj dazu aufgefordert, im Krieg mit Russland eine Feuerpause in Erwägung zu ziehen.

Nach einem Treffen mit Selenskyj in Kiew sagte er, internationale diplomatische Regeln seien langsam und kompliziert. Er habe den ukrainischen Präsidenten gebeten zu erwägen, ob es nicht möglich wäre, die Reihenfolge umzukehren und mit einer schnellen Feuerpause die Friedensverhandlungen zu beschleunigen. Öffentlich ließ Selenskyj den Vorschlag des als russlandfreundlich geltenden Orban unbeantwortet. Russland und die Ukraine hatten in der Vergangenheit Waffenruhen oder auch einen Waffenstillstand mit der Begründung abgelehnt, dass die Gegenseite die Pause nur für eine Aufrüstung nutzen würde. Orban, dessen Regierung derzeit die EU-Ratspräsidentschaft inne hat, besuchte die Ukraine erstmals seit Beginn des russischen Überfalls. Die Beziehungen zwischen beiden Ländern gelten als angespannt. – BR

Kommentar verfassen