Di. Apr 16th, 2024

Berlin: Das geplante Organspende-Register wird nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Lauterbach in einem Monat starten. Der „Rheinischen Post“ sagte Lauterbach, das Register solle am 18. März online gehen.
Damit können Kliniken schnell überprüfen, wer als Organspender registriert ist und wer keine Organe spenden will. Die Eintragung in dem Register ist freiwillig. Der Deutschen Stiftung Organtransplantation zufolge ist die Bundesrepublik im internationalen Vergleich Schlusslicht bei der Organspende. Derzeit warten demnach mehr als 8.000 Menschen auf ein oder mehrere Organe. Europaweit werden in Spanien am meisten Organe gespendet. Dort gilt die sogenannte Widerspruchslösung. Das heißt, jeder Mensch wird nach dem Tod automatisch zum Organspender, außer man hat zu Lebzeiten ausdrücklich widersprochen. – BR

Kommentar verfassen