Mi. Jun 12th, 2024

Tel Aviv: Die israelische Armee hat Einzelheiten zur gestrigen Geiselbefreiung im Gaza-Streifen bekannt gegeben. Laut Militärsprecher Hagari sind Spezialkräfte unter Beschuss der Hamas in zwei Häuser in Nuseirat eingedrungen, in denen die vier Geiseln bewacht wurden.
Ein israelischer Polizist sei dabei so schwer verletzt worden, dass er später starb. Laut Hagari wurden die Israelis auch bei ihrem Rückzug mit Panzerfäusten beschossen. Die islamistische Hamas warf der israelischen Armee vor, bei dem Einsatz ein Blutbad unter Zivilisten verursacht zu haben. Laut den Gesundheitsbehörden im Gaza-Streifen starben mehr als 270 Palästinenser, etwa 700 weitere seien verletzt worden. Hagari sprach dagegen von weniger als 100 Todesopfern unter den Palästinensern. – BR

Kommentar verfassen