Do. Jun 24th, 2021

München: 780.000 Bürgerinnen und Bürger in Bayern können ihre Schulden nicht bezahlen.
Die Corona-Pandemie habe die Situation in vielen Haushalten verschärft, sagte das Diakonie-Vorstandsmitglied Sandra Schuhmann. Kurzarbeit oder eine pandemiebedingte Kündigung stellten für viele den Beginn einer Schuldenspirale dar. Jedem Menschen, der überschuldet sei, müsse kurzfristig eine kostenlose Schuldnerberatung angeboten werden, forderte Schuhmann. – BR

Kommentar verfassen